Iftar-Essen von Avrupa Yetim Eli in Gaza

Iftar-Essen von Avrupa Yetim Eli in Gaza

Die internationale Hilfsorganisation Avrupa Yetim Eli (Europäische helfende Hand für Waisen) hat in Gaza unter Belagerung und Embargo ein Iftar-Essen organisiert.

Avrupa Yetim Eli (Europäische helfende Hand für Waisen), die kürzlich ihre Gründung angekündigt hatte, gab in der besetzten Stadt Gaza in Palästina ein Iftar-Essen für den Monat Ramadan.

Die Bewohner von Gaza freute sich über das Iftar-Essen, dank der Hilfe, die die Bewohner des Dorfes Abacılar (Nirib Çolağo) im Bezirk Hani in Diyarbakır für Gaza unter Belagerung und Embargo gesammelt haben.

 

Hüseyin Ateş, Vizepräsident der Avrupa Yetim Eli (Europäische helfende Hand für Waisen), sprach über die Hilfe und sagte: ”In einem Monat, in dem es viel Wohltätigkeit und Hilfe gibt, bemühen wir uns, die von Wohltätern auf der ganzen Welt gespendeten Hilfe zu liefern. Seit Beginn des Ramadan bieten wir weiterhin jeden Tag Iftar an. Diese Hilfe wird fortgesetzt, bis der Ramadan endet.”

Ateş betonte, dass es sie sehr berührte, wenn die Bewohner des Dorfes Abacılar mit Hilfe, die sie untereinander gesammelt hatten, ein Iftar-Essen in Gaza organisierten, und wies die Situation in Gaza unter Belagerung und Embargo hin.

Ateş erklärte, dass sie mit Hilfe von Wohltätern Iftar-Essen in Benin, Kambodscha, Nigeria, Somalia und Jemen sowie Gaza organisiert hätten, und betonte, dass Muslime aus verschiedenen Regionen nicht vergessen werden sollten. (İLKHA)